Wie kann ich  Unterstützung in Anspruch nehmen?

Nur bestimmte Fachärzte dürfen psychiatrische Krankenpflege verordnen: Ärzte für Nervenheilkunde, Neurologie, Psychiatrie oder Psychotherapeutische Medizin und Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Psychotherapie. Die Verordnung durch den Hausarzt erfordert eine vorherige Diagnosesicherung durch einen entsprechenden Facharzt.​

Bei psychisch Kranken wird bei der Verordnung der psychiatrischen Krankenpflege vorausgesetzt, dass der Patient über eine ausreichende Behandlungsfähigkeit verfügt, um im Pflegeprozess die in Nr. 27a des Verzeichnisses verordnungsfähiger Maßnahmen genannten Fähigkeitsstörungen positiv beeinflussen zu können. Auch muss zu erwarten sein, dass er das mit der Behandlung verfolgte Therapieziel manifest umsetzen kann.

Bestandteil der Verordnung von Maßnahmen der psychiatrischen Krankenpflege ist der vom Arzt erstellte Behandlungsplan, der die Indikation, die Fähigkeitsstörungen, die Zielsetzung der Behandlung sowie die Behandlungsschritte umfasst.

Die Ambulant Psychiatrische Pflege - Erstverordnung kann für 14 Tage, die Folgeverordnung für insgesamt bis zu 4 Monate ausgestellt werden. Maximal können 14 Besuche pro Woche von mind. jeweils 45 Minuten verordnet werden.

© 2023 Ambulant Psychiatrische Pflege München Land